Miscanthus in Everswinkel

Inzwischen erfolgt der Anbau von Miscanthus auch in Everswinkel, wie der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes, Karl Brinkmann, und sein Stellvertreter, Martin Gerdemann, in der Ahlener Zeitung bekannt gaben. Bislang seien insgesamt acht Landwirte in der Region auf diesen Zug aufgesprungen. Über die Anbauflächen von Miscanthus warten die beiden Expteren mit erstaunlichen Zahlen auf: Mit einer Fläche von 20 Hektar würden, bezogen auf ganz Nordrhein-westfalen, rund zehn Prozent des Miscanthus allein in Everswinkel angebaut. Für einen vergleichsweise kleinen Ort in einem relativ großen Bundesland eine erstaunliche Zahl. Das Beispiel belegt, dass nachwachsende Rohstoffe aktuell ein großes Thema sind.